Das einmalige Club-Live-Konzert-Programm:




Wenn nicht anders angegeben

Einlass: 21 h - Konzertbeginn: ca. 21:30 h

Eintritt frei - der Hut geht rum



Samstag, den 22.04.2017 (Ostersamstag):

...etwas Soul, viel Pop und Rock und eine Prise Reggae


Foto: Roland Meißner / privat

Die neu formierte Band "Hazel And The Nuts" aus Kraichtal freut sich auf einen groovigen Abend im Club Backnang. Das Sextett hat eine enorme musikalische Bandbreite zu bieten. Sie reicht von Marvin Gaye, über 10cc, B52s, Jamiroquai bis zu Bruno Mars. Der Schwerpunkt liegt dabei auf tanzbaren Songs, die nicht den Makel „schon tausendmal gehört“ mit sich herumschleppen. Die beiden Frontfrauen werden die Vokal-Akzente setzen. Solistische Einlagen von Saxophon, Gitarre und Keyboard ergänzen das musikalische Spektrum. Hazel And The Nuts sorgen für Bewegung mindestens vom Hüftbereich abwärts.

Weitere Bandinfos gibt's direkt bei den Haselnüssen...



Samstag, den 29.04.2017:

Noisepollution

Retro Rock mit neuem Gesicht



Das Trio aus Schwäbisch Hall gab sein Club-Debut im Dezember letzten Jahres. Das Konzert war ein grandioses Live-Erlebnis. Nur schien es so, dass das Club-Publikum in der Vorweihnachtszeit andererweitig unterwegs war. Nur wenige Gäste erlebten die Performance der Jungs. Spontan entschied sich CEM Nicht-Özdemir für ein Wiederholungskonzert. Noisepollution waren sofort dabei, die Fans, die da waren ließen die Jungs nicht mehr von der Bühne. Zugabe um Zugabe wurde gefordert und gewährt.

Und da sind sie wieder! Bitte diese junge Band nicht entgehen lassen.Die doch schon betagten Hits von Police (So Lonely), Neil Young (Old Man) klingen verblüffend authentisch. Die Akustik-Version von "Maneater" im Reggae-Style ist der Brüller. "Das musikalische Können, dieses Feeling und die Souveränität in der Darbietung sind wirklich einmalig", sagt CEM Nicht-Özdemir.

Das wird sicher wieder ein geiler Live-Abend, bei dem sich die reiferen Musikusse davon überzeugen können, dass das musikalische Erbe aus der Mitte des vorigen Jahrhunderts von Noisepollution hervorragend nach "jetzt" transportiert wird.

Dreimal Jonas sind die Essenz der Lärmverschmutzung: Jonas Kalnbach - Vocals & Guitar, Jonas Vohmann - Vocals & Bass, Jonas Martin - Drums & Vocals. Bei Bedarf kommen noch Gastmusiker dazu und fertig ist die "Little Big-Band des Cover-Rocks".

Bandinfos: Noisepollution



Samstag, den 06.05.2017:

Blackwater Horizon & Down Dirty Dogs

Der Club Verabschiedet sich mit einem Top-Class Doppel-Pack in die Sommerpause



Let It Spring Tour 2017: Finale im Club Backnang



Im November 2016 kam ein Hilferuf aus Mainz: "Unser Hammerabend mit Dust'n'Bones (im Dez. 15) jährt sich ja jetzt schon beinahe und wir schwärmen immer noch davon - und nicht erst nach der dritten Halben. Blackwater Horizon will zurück nach Backnang!"

Am 6. Mai ist der Club Backnang die letzte Station der Tour. CEM Nicht-Özdemir: "Ich bin absolut sicher, dass das begeisterungsfähige Club-Publikum den Meenzer Jungs einen gebührenden Tour-Abschied bereiten wird."

Blackwater Horizon ist wie ein guter Whiskey: intensiv-rau im Geschmack und wohltuend im Herzen zugleich. Die Tradition von Hard Rock trifft auf unwiderstehlichen Blues aus den Tiefen der Vereinigten Staaten. Blackwater Horizon setzt auf Southern Rock mit Melodien, die stets lange in den Köpfen der Hörer nachhallen. Hier vereint sich der Sound von Künstlern wie Black Stone Cherry und Volbeat mit dem unverwechselbaren Handwerk von Legenden wie Lynyrd Skynyrd und ZZ Top. Authentizität, Ehrlichkeit und treue Liebe zu Rock sind es, die dieses Hörerlebnis ausmachen.

Catch the fire, join the show and raise your glass to Rock'n'Roll.

....das war's aber noch nicht!



Live-wired, straight-shootin, dirty-mouth'd pelvis-pushin' juke music



Deutschlands Bluesrock & Soul-Aufsteiger geben Vollgas. Wann hat es das schon gegeben, daß eine Band von Beginn an für derart Furore sorgt ? Im Januar 2016 gegründet, erspielen sich in den ersten 10 Monaten mit über 40 Auftritten einen Ruf alsabsolute Live-Abräumer und veröffentlichen nach nicht mal einem Jahr ihr Debüt-Album.

"Live-wired, straight-shootin, dirty-mouth'd pelvis-pushin' juke music" - ein hoch energetischer und mitreißender sexy Stilmix aus Rhythm & Blues, Gospel und dem Rock & Roll der 60er und 70er.

Die vier Jungs von Down Dirty Dogs spielen Rock'n'Roll in seiner ursprünglichsten Form über die Bühne - schnörkellos, energiegeladen, tanzbar. Man stelle sich vor James Brown wäre Sänger eines All-Star-Ensembles, bestehend aus den Rolling Stones, Sly & The Family Stone und Jimi Hendrix. So in etwa lässt sich der Sound des Quartetts Down Dirty Dogs aus Stuttgart beschreiben. Synthies und andere elektronischen Spielereien braucht die Band nicht. Pur und direkt lautet ihr künstlerisches Credo. Das musikalische Spektrum reicht von kernigem Blues über rauen Rock'n'Roll und kraftvolle Gospelmusik bis hin zu leidenschaftlichem Soul-Funk im Stile von James Brown oder Otis Redding. Anhänger von Rockballaden kommen dabei genauso auf ihre Kosten wie partyfreudige Soul-Fans.

Sound-Kostprobe: Jezzebella



Der Club Backnang veröffentlicht keine Bezugsquellen für Informationen, die nicht frei zugänglich sind bzw. deren Zugang erschwert ist. (z.B. facebook)

•  Copyright by D. Schramm und Chap   •