Das einmalige Club-Live-Konzert-Programm:




Wenn nicht anders angegeben

Einlass: 21 h - Konzertbeginn: ca. 21:30 h

Eintritt frei - der Hut geht rum



Samstag, den 18.11.2017:

Live Rock-Doppelpack!!!

Stoner/Rock/R'n'R aus Böblingen



Die Böblinger Stoner-Rock-Band Run Fly Die wurde 2015 vom Gitarristen Tom Kretzschmer (ex Bombard) und dem Bassisten Marc Zalaman (ex K.G.B.) gegründet. 2016 fand man endlich in Heiko Gerlach,der bis dahin noch nicht in der Szene aktiv war, den passenden Drummer. Die Suche nach einem passenden Shouter blieb ergebnislos, somit übernahm Tom auch diesen Posten und man beschloß nach einem ersten erfolgreichen Gig am 3.6.17 in Husi's Bar in Böblingen, die Band als Trio zu belassen. Zeitgleich erschien die erste 5-Track-EP "RUN FLY DIE" in Eigenregie, nachdem man bereits 2016 den Song "Media Slave" als Video veröffentlichte.

Dirty Hard Rock Punk

Fiebriger Punkrock der 70er, trifft fetten Hardrock der 80er, vereint mit der brachialen Wucht tiefergelegter Gitarren der 90er. DUST & BONES aus Backnang stehen exakt für diesen energiegeladenen Sound, voller Leidenschaft, Spaß und Energie. Seit dem Gründungsjahr 2000 konstant verfeinert, auf 2 Longplayern und einer EP verewigt (weitere Infos und Videos unter www.dustandbones.de) und durch viele mitreißende Liveshows deutschlandweit bestätigt, ist D&B dieses Jahr zum fünften Mal Gast im Club Backnang. Hierfür hat die Band die aktuellen Studioaufnahmen zum 3. Longplayer unterbrochen um zusammen mit der Band RUN FLY DIE aus Böblingen als Supportact den Club Backnang erneut zu rocken. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, in diesem Zusammenhang auch den einen oder anderen brandneuen Song zum ersten Mal live zu hören. So let's RockItDeEP!

D&B sind (v.l.n.r.): Bernd (guitars), Dirk (guitars), Jarle (drums), Thorsten (bass/vocs), Vöhri (vocs)

Foto: D&B, Gerald Markert

Bandinfos: Dust & Bones



Samstag, den 25.11.2017:

Farmer's Beat

Americana music angereichert mit Soul und Rock'n'Roll



Americana music ist ein Konglomerat vieler Musikstile, welche in den Staaten um die Mitte des vorigen Jahrhunderts entstanden sind. Maßgebliche Ingredenzien sind Folk, Country, Blues, R&B (Rhythm & Blues) und viele andere wie z.B. Rock 'n' Roll, Soul und Roots Rock. Unter dem Oberbegriff "Americana music" kann man also so ziemlich alles unterbringen, was jenseits des großen Wassers zuhause ist und ungefähr 50 Jahre auf dem Buckel hat. So ist die Musik von Farmer's Beat aus den vielen Schubladen der Americana music entnommen und klingt mal melancholisch, mal groovig, mal rockig. Songs von z.B. Jonny Lang, John Mayer, Allman Brothers Band, J. J. Cale, Kenny Wayne Shepherd oder Norah Jones sind Bestandteil des Repertoires und versprechen einen abwechslungsreichen Live-Abend mit Farmer's Beat.

Der Proberaum auf einem landwirtschaftlichen Anwesen gab der Band ihren Namen. Seit etwa drei Jahren spielt das langjährig musikerfahrene Sextett zusammen. Farmer's Beat sind (auf dem Bild v.l.n.r.) Rainer Bissinger (Bass), Alexander Gissel (Gitarre), Rudi Bayha (Tasten), Holger Hoffmann (Schlagzeug), Lisa Nollenberger (Gesang) und Thomas Nollenberger (Gesang).



Samstag, den 2.12.2017:

Rock & Pop aus 5 Jahrzehnten




2008 gegründet, vereint die B.Band weit über 150 Jahre Musikerfahrung auf der Bühne in klassischer Rock/Pop-Besetzung: Bernd Wohlfarth, Vocals, Guitars, Percusson; Carmen Masuzzo, Vocals, Percussion; Dieter Müller, Vocals, Bass; Kurt Hägele, Guitars; Reiner Weyl, Drums.

Die B.Band interpretiert bekannte und unbekannte Stücke aus fünf Jahrzehnten der Rock und Popszene, z.B. von Pink Floyd, Metallica, Sunrise Avenue, ZZ Top, Revolverheld, P!ink, Adele und viele mehr. Treibende Rockriffs wechseln mit einfühlsamen Balladen. Die gecoverten Songs sind mit einer eigenen Note versehen, die sich durch die enge Zusammenarbeit der einzelnen Musiker bei den Arrangements ergibt. Zusammen mit dem eigenen B.Band Sound und jede Menge Spielfreude heißt das gute Laune pur.

Bandinfos: B-Band



Samstag, den 9.12.2017:




Blues, R&B, Rock und Soul – mal erdig, mal wild, manchmal psychedelisch, oft ausgelassen und schweißtreibend, hin und wieder auch mal still und nachdenklich – stets aber intensiv mit Einsatz und Seele gespielt. Mittlerweile seit mehreren Jahren in und um Stuttgart unterwegs, überzeugen die Musiker von Rhythm & Blues Syndicate das Publikum mit großer Spielfreude und abwechslungsreichem Programm. RBS sind: Elmar Geldner (git, voc), Rene Griebel (keys, voc) Wolfgang Jankovsky (dr) und Michael Steinle (bs)

Weitere Bandinfos: Rhythm & Blues Syndicate



Samstag, den 16.12.2017:

Pop, Rock, Reggae, Funk und Balladen


Logo & Foto: Axel Rathgeber

Das Sextett Hazel & the Nuts aus dem Kraichtal gibt es seit Herbst 2015. Auf der Bühne wird es von den beiden Sängerinnen Corina und Tina repräsentiert. Corina übernimmt mit ihrer souligen Stimme dabei meistens die Lead-Vocals. Tinas Part hingegen sind die Songs, die kräftige Intonation benötigen: Vocal-Power pur. Daneben gibt sie mit dem Saxofon den Titeln fein gesetzte Akzente und zeigt mit ihren Soloeinlagen, dass sie das Instrument hervorragend zu spielen weiß. Die beiden ergänzen sich ideal und sind im Duett ein Erlebnis. Das solide Spiel der vier Jungs liefert bei den Hazels das Sound-Fundament, das den Ladies den Freiraum für ihre Kreativität schafft. Darüber hinaus blitzt immer wieder das solistische Können von Roland an der Gitarre und Raineran den Keyboards auf. Neben dem harmonischen Eindruck, den die Band vermittelt, ist die nicht alltägliche Songauswahl einzigartig. Songs von Marvin Gaye, 10cc, den B52s, Jamiroquai bis hin zu Bruno Mars bilden das Fundament für einen abwechslungsreichen Live-Gig. Der Schwerpunkt liegt dabei immer auf tanzbaren, anspruchsvollen Songs, die nicht zur Rubrik „schon 1000mal gehört“ gehören.

Roland Meißner gehörte in Backnang-Rock-City zu den prägenden "Figuren" der Bandszene in den 70ern bis in die 80er hinein. Er lebt inzwischen in Pforzheim und hat sich im Frühjahr dieses Jahres bei CEM Nicht-Özdemir gemeldet für ein Konzert im Club, welches an Ostern das Publikum begeisterte. Damals wurde gleich beschlossen, dass es bald ein zweites Club-Konzert geben muss. Jetzt also DIE Gelegenheit, noch einmal Hazel & Nuts live zu "erleben", denn diese Band ist nicht nur wegen den beiden Frontladies eine Wucht!



Samstag, den 23.12.2017:

Noisepollution

Retro Rock und bekannte Gesichter



Das Trio aus Schwäbisch Hall ist nun bereits zum dritten Mal Gast im Club. Die Jungs sind einfach unkompliziert, wenn es um Zusagen für live-Gigs im Club geht... "Wir kommen gerne". Und da sind sie wieder! Bitte diese junge Band nicht entgehen lassen. Sie liefern ein Feuerwerk an Hits ab, das die letzten 50 Jahre umspannt. Dabei sind das musikalische Können, dieses Feeling für den Sound der Sechziger und Siebziger und die Souveränität in der Darbietung kaum zu toppen. Von "noise pollution" kann also nicht die Rede sein. Die Jungs schöpfen aus einem Repertoire von über 200 Titeln mixen ihre Gigs "ad hoc" je nach Lust und Laune und nach den Wünschen des Publikums. Die reiferen Musikusse können sich an diesem Abend davon überzeugen, dass das musikalische Erbe aus der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts authentisch nach
"jetzt" transportiert wird von dieser "Little Big-Band des Cover-Rocks"

Bandinfos: Noisepollution



Samstag, den 30.12.2017:

Jonny & The Axemen



Was soll man über Jonny sagen? Sympathischer Baumkletterer aus Kanada mit Wahnsinnsstimme. That's it. Das Jahr könnte nicht besser ausklingen als mit Jonny & The Axemen.... und 2018 fängt auch grandios an.....

Bandinfos: Jonny & The Axemen



Der Club Backnang veröffentlicht keine Bezugsquellen für Informationen, die nicht frei zugänglich sind bzw. deren Zugang erschwert ist. (z.B. facebook)

•  Copyright by D. Schramm und Chap   •